Berlin, 13.5.2002
Die "Aktion psychisch Kranke e.V." hat sich heute einen vollen Bauchplatscher geleistet - auuu tut das gut!
(Wann die sich wohl mal endlich in "Aktion Mensch" umbenennen werden? - Da is eben nix mit der verlogenen "Anti-Stigmakampagne"!)
Die APK hat Minister Riester eingeladen und seine Rede wurde völlig gefleddert - passende Zwischenrufe haben gezeigt: Ein Minister aus einem Kriegskabinett auf der Jagd, um auch noch dem letzten "Chroniker" die Arbeitswilligkeit beizutreiben! Das kommt gaaaanz schlecht.

Und wie reagieren die Psychiatrischen? Sie wollen die Zwischenrufer zum Schweigen bringen - typisch psychiatrisch - und so lassen sie lieber unser folgendes Transparent im Saal aufhängen: "Aktivierender Sozialstaat = Workfare + Streichung der EU Rente Arbeit(stherapie) macht frei – das kennen wir!" Denn bei so einem miesen Kongress, da wollen wir doch gar nicht mehr weiter mitmachen!
Der Text des Transparents ist auch die Überschrift des Flugblatts, das wir zusammen mit dem Urteil des Russell Tribunal: http://www.freedom-of-thought.de/deutsch/rt_deutsch/urteil.htm an alle Teilnehmer verteilt haben:

Aktivierender Sozialstaat =
Workfare + Streichung der EU Rente
A
rbeit(stherapie) macht frei – das kennen wir!  

Das Reden vom „aktivierenden“ Sozialstaat kam Ende der 90er Jahre mit Clinton und dem Schröder-Blair Papier auf. Motive sind die weitere Durchsetzung von Reaganomics und Thatcherism unter angebl. „Sparzwang“. Job-AQTIV- Gesetz, MoZArT, „fördern und fordern“ und die geplante Abschaffung der Arbeitslosenhilfe sind die Meilensteine dieses „aktivierenden“ Sozialstaats.
Riester sagte zu MoZArT, es helfe, Faulheit besser zu kontrollieren!!!
 
Diese Veranstaltung ist Bestandteil der Kampagne für den allgemeinen Arbeitsdienst der „Dienstleistungsgesellschaft“.
Es zeigt sich die innere Kohärenz der radikalen Ausgrenzungssysteme: Wir wissen, was die Arbeitstherapie bei dem Sozialpsychiater Prof. Karl Schneider (der von Klaus Dörner bewundert wird) am Ende bedeutet hat: Massenvernichtung der Ausgegrenzten.
Heute wieder weist die „Heilung“ durch Zuverdienst=Ausbeutung die Richtung. Statt daß Armut und brachiale Entrechtung einer Zwangspsychiatrie Thema wäre, wird wieder im Zeichen der Gen- und Biotechnologie das Mitmachen beim Arbeitsreigen als angebl. „Integration“ gefeiert.
Integration hingegen hieße Mitmachen beim Konsumieren:
 
Wir wollen unseren Teil vom Luxus statt Armut trotz Arbeit und vergoldete Lederriemen zur Fixierung in der „gemeindenahen“ Irren-Anstalt!
Existenzgeld jetzt!

 
Erwerbsloseninitiative „Hängematten e.V.
Landesverband Psychiatrie-Erfahrener Berlin-Brandenburg e.V.
Irren-Offensive e.V.

HOME
Impressum